Kloster von Agios Ioannis

Die Monastery of Agios Ioannis, auch Rodháki Monastery genannt, liegt 5 km südlich vom Dorf Vournika, in der Nähe von Rodháki, wird als eines der interessantesten Klöster der Insel bezeichnet.

Es wurde vermutlich im Jahre 1654 erbaut, auf den Fundamenten eines antiken dorischen Tempels von Dimitra, Göttin des Ackerbaus und der Fruchtbarkeit. Nach altem Aberglauben, wird ein kinderloses Ehepaar welches in der Kirche betet und dann Schritte vor der Eingangstür zu hören sind, wird es ein Kind bekommen.
Die Ruinen dieses antiken Tempels sowie die Säulen, nach dorischer Säulenordnungen gegliedert und Teile des gepflasterten Bodens sind noch erhalten.

Gegen Ende des 18. Jahrhunderts wurde das Kloster an die Regierung übertragen und im Jahre 1797 wurde dem Kloster von Asomatos ein Vafkeri gewährt. Die Hauptkirche in dem weiten Gelände, welche gut erhalten ist, wurde viele Male erweitert. Die Zellen der Mönche wurden zusammen mit Nebenräume erhöht. Fragmente der Wandmalerei an der Ostwand des Catholicon werden mit aussergewöhnlicher Technik erhalten. Am Rande des Sanctum können Sie die imposante Figur des Platitera bewundern.

Quick Menu